ads
الأربعاء , 24 أكتوبر 2018
جانبي
جانبي
أخر الأخبار
ads
الرئيسية / Islam der Welt / 13- Falsche Überzeugungen, korrigiert: Das Konzept von Al-Walaa und Al-Baraa
13- Falsche Überzeugungen, korrigiert: Das Konzept von Al-Walaa und Al-Baraa

13- Falsche Überzeugungen, korrigiert: Das Konzept von Al-Walaa und Al-Baraa

3547 عدد الزيارات

Der Vorwurf

Das Konzept von Al-Walaa und Al-Baraa (Loyalität und Lossagung) muss gegenüber den Nichtmuslimen in jeder Zeit praktiziert werden, egal ob man sich im Kriegs- oder Friedenszustand befindet.

die Antwort:

Das Konzept von Al-Walaa und Al-Baraa ist tatsächlich immer von Friedens- und Kriegszustand abhängig. In Friedenszustand soll die Gerechtigkeit und Wohltätigkeit herrschen. Man soll gegenüber den Andersgläubigen gütig sein. Im Kriegszustand ist der Muslim aufgefordert, nur gegenüber seinem Staat und seiner Religion loyal zu sein. Gleichzeitig sind die Werte von Gerechtigkeit und Wohltätigkeit einzuhalten. Falls ein Muslim sich aber untreu verhält, sich gegenüber den Nichtmuslimen loyal zeigt, seine Religion sowie sein Land verrät und dem Feind, egal welcher Religion er angehört, unterstützt und ihm gegen die Anhänger seiner Religion und seine Mitbürger hilft, dann ist er in diesem Fall ein Paria (ausgestoßen von der Gesellschaft). Er begeht auch eine schwerwiegende Sünde, für die er zur Rechenschaft gezogen werden soll. Die Strafe ist aber der Einschätzung des Befehlshabers überlassen. Er verhängt die Strafe, die das Allgemeinwohl verwirklicht und die anderen auch davon abhält, eine solche Untat wieder zu begehen.

 

شارك الخبر علي صفحات التواصل الإجتماعي
ads

عن admin

مجلس إدارة المجلة الدكتور أحمد رمضان الشيخ محمد القطاوي

اضف رد

لن يتم نشر البريد الإلكتروني .